Tuesday, May 25, 2010

ZAFRÁN – Schnickschnack de Luxe und Steinschmuckdesign am DIY Event „Schubdüse die Erste“

Am Samstag, 15.Mai fand in Basel ein grossartiges DIY Event statt. Der Verein Schubkultur organisierte im Rheinhafen „Schubdüse die Erste“: Musik, Kunst, Designmarkt, Live Art Performance, Kunst zum mitmachen, Drinks and Food, Grill and Chill.

Mit dabei gleich zwei Proud Members of Etsy Germany Street Team! Michele von Steinschmuckdesign und ich, Eva von ZAFRÁN – Schnickschnack de Luxe . Wir wohnen zwar in der gleichen Stadt, aber wir haben uns an diesem Event das erste Mal getroffen. Zuvor hatten wir uns immerhin über Etsy Convos ein bisschen kennen gelernt.


Hier seht Ihr zwar unsere Stände, aber nicht uns, weil...ach, es war einfach zu viel los! Dafür haben wir aber die Gelegenheit genutzt und uns im Anschluss gegenseitig interviewt. Die Fragen und Antworten findet Ihr am Ende dieses Blogposts, nach den Fotos.

Sehr schön war, dass einige Künstler live ihre Kunst gezeigt haben.

Das Publikum war äusserst gemischt.

Das Essen lecker und alles selbstgemacht!

Und am Schluss rockte eine der VeranstalterInnen (Dascha, Bildmitte) auch noch das Haus.

Mehr Fotos und Berichte findet Ihr (auch in englisch) auf unseren Blogs:

http://stein-schmuckdesign.blogspot.com/2010/05/schubduse-die-erste-fair-event.html

http://zafraniversum.blogspot.com/2010/05/schubduse-die-erste.html


Die vollständige Liste aller Beteiligten findet Ihr hier.


INTERVIEW

Zuerst habe ich Michele einige brennende Fragen gestellt.

Eva: „Hast Du Dich von Anfang an wohlgefühlt, Deine Arbeit auf einem Markt zu verkaufen?"

Michele: „Ja das habe ich! Ich war zwar bei meinem ersten Markt total nervös (was ich aber sowieso auch heute noch vor jedem Markt bin), aber ich habe mich total gefreut meine Arbeit endlich präsentieren zu können.“

Eva: „Was hast Du im Laufe der Zeit dabei über Dich, Deine Arbeiten, die Präsentation und Dein Publikum gelernt?"

Michele: „Hmmm gute Frage, ich bin ein totaler Kontrollfreak und weiss das aber schon länger. Was ich nun versuche ist, jeden Markt einfach geschehen zu lassen. Es kommt so wie es kommt, das einzige was ich machen kann, ist gut vorbereitet zu sein. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen:)“

Eva:Was war das freudigste Erlebnis, das Du bisher an einem Markt hattest?"

Michele: „Ich habe kein bestes oder schlechtestes Erlebniss, jeder Markt ist einzigartig ob es nun gut läuft oder nicht, ob es regnet oder die Sonne scheint. Ich freue mich jedes mal wieder erneut!“

Eva: "Was haben die VeranstalterInnen von Schubdüse die Erste gleich absolut richtig gemacht?"

Michele: „Die Kommunikation! Die Kommunikation war so offen, lebendig und liebevoll, so dass ich mich eingeladen fühlte und gleich mit dabei sein wollte. Da kenne ich von anderen Veranstaltern einen ganz anderen Ton.....“

Eva: "Was wünscht Du Dir für Schubdüse die Zweite?"

Michele: „Schönes Wetter und mehr potenzielle Käufer:)“


Danach hat Michele alles gefragt, was sie schom iiiiimmer von mir wissen wollte.

Michele: „Was hat dich dazu bewegt, das zu kreieren was du kreierst?“

Eva: „Mir gefällt, dass ich die Produktion von A bis Z in meinem Händen habe. Das ist etwas, was ich mir lange gewünscht habe. Meine technischen, handwerklichen und kreativen Kräfte kann ich einsetzen.

Ich bin die Gestalterin.“


Michele: „Was gibt Dir deine kreative Arbeit?“

Eva: „Freude!“

Michele: „Weshalb nimmst du an Märkten teil?“

Eva: „Auf Märkten bekomme ich direkt Feedback, ob und wie meine Produkte ankommen. Ich lerne dabei auch, ob die Leute meine Kreationen verstehen und wie ich sie am besten vermittle. Ich treffe Gleichgesinnte, man tauscht sich aus. Ich freue mich, wenn ich wertvolle Infos weitergeben kann und – hehe – natürlich auch bekomme, z.B. wo andere Märkte stattfinden. Geld verdienen ist auch noch ein Grund, wenn ich’s mir recht überlege. Und überhaupt - man muss als Crafter auch mal raus aus dem Atelier und unter Menschen. Sonst wird man am Ende noch ganz wunderlich.“

Michele: „Was haben die VeranstalterInnen von Schubdüse die Erste gleich absolut richtig gemacht?"

Eva: „Sie waren zwar zu dritt, aber sie mussten da doch einiges schultern. Und das mit völliger Entspanntheit und Freundlichkeit. Sie haben ein gutes Netzwerk, das sie prima genutzt haben. Was ich auch ganz toll fand, war die Ortsbesichtigung vier Wochen vor dem Markt. Man hat gemerkt, sie engagieren sich sehr für ihr Ding. Und sie haben auch gut Werbung gemacht.“

Michele: „Was wünscht Du Dir für Schubdüse die Zweite?"

Eva: „Ha! Das gleiche wie Du! Besseres Wetter, mehr kauffreudiges Publikum. Vielleicht sollten die Bands später anfangen, damit nicht alle da stehen, wo die Musik spielt.“




4 comments:

  1. So eine Wunderschone interview--in zwei teile! Vielen dank fuer eine schones Reportage!

    ReplyDelete
  2. Wie Geil! Die post ist echt klasse, und ich freue mich so sehr dass wir fangen an 'in real life' einander kennzulernen und in der welt von handgemacht sachen einzutreten. Well done!

    ReplyDelete
  3. Oh, das war so ein toller Abend,
    könnte gleich nochmals einen Event machen :D

    ReplyDelete
  4. I have gone through this blog. I found it very interesting and helpful. Nowadays I am doing an online job from home only.
    And this blog really doing great for me. This blog also offers me more ideas and advices concerned to my job.


    Part Time Jobs

    ReplyDelete